Academy & Sales – FINUM


Wir freuen uns, Sie im Rahmen unseres Seminarkonzeptes Academy & Sales zu einem exklusiven FINUM Beratertag begrüßen zu dürfen.

Am Dienstag, den 05. November 2019, von 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr, werden unsere Experten das Thema „Gefangen in der Niedrigzinswelt“ von verschiedenen Perspektiven beleuchten und zusammen mit Ihnen diskutieren. Im Fokus stehen, Erkenntnisse über die Kapitalmärkte zu vertiefen, Einschätzungen über aktuelle Trends und Entwicklungen zu diskutieren und Ableitungen für den Vertrieb und die Beratung von Kunden zu treffen. Ihre Fragen sind uns wichtig. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Die Academy & Sales Seminare sind für Sie kostenfrei. Wir laden Sie zu dem Tagesseminar inklusive Verpflegung in die Räume der Flossbach von Storch Akademie ein. Sie sind unser Gast.

Die Veranstaltung ist beim FPSB Deutschland unter der Nummer 19-124 registriert und wird mit 2,0 CPD-Credits bewertet.


Anmeldung

Für die weitere Veranstaltungsorganisation benötigen wir Ihre Angaben. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Rückmeldung per E-Mail.

Verbindlichkeit ist uns sehr wichtig! Bitte beachten Sie, dass Sie bei Nichterscheinen einem anderen Interessenten die Möglichkeit nehmen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Wir bitten Sie dies zu berücksichtigen!

Es gelten die AGB der Flossbach von Storch Akademie.

Firmenanschrift

Agenda

10:30 – 11:00 Uhr
Eintreffen in den Räumlichkeiten von Flossbach von Storch & Kaffee

11:00 – 11:10 Uhr
Willkommen
– Vorstellung der Firma –
Jürgen Meyer

11:10 – 11:45 Uhr
Aus dem Maschinenraum
– Absolute Rendite als Ursprung des Investierens –
Stephan Fritz

11:45 – 12:45 Uhr
Langfristige Treiber für die Weltwirtschaft und Kapitalmärkte
– Das Flossbach von Storch Weltbild –
Philipp Vorndran

12:45 – 13:45 Uhr
Mittagessen mit Gang aufs Dach

13:45 – 14:30 Uhr
Handelskonflikt China–USA
– Geopolitische Herausforderungen –
Norbert Tofall

14:30 – 15:15 Uhr
Aktien und Anleihen im Niedrigzinsumfeld
– Herausforderungen bei der Bewertung –
Dr. Kai Lehmann

15:15 – 15:45 Uhr
Kaffeepause

15:45 – 16:30 Uhr
Von der Idee zum Investment
– Die Flossbach von Storch Investmentphilosophie & Nachhaltigkeit –
Dr. Andreas Eickhoff

16:30 – 17:15 Uhr
Aktiv vs. Passiv
– ETF vs. aktiv gemanagte Fonds –
Dr. Agnieszka Gehringer

17:15 – 17:30 Uhr
Verabschiedung
Jürgen Meyer

ab 19:00 Uhr
Abendessen in Köln


Die Referenten am Dienstag, 05. November 2019

Folgende Referenten bringen ihre Erfahrungen, Analysen und Erkenntnisse in das Seminar Academy & Sales ein. Nach einer Keynote diskutieren die Experten mit Ihnen aktuelle Trends und Entwicklungen und stellen sich Ihren Fragen.

Andreas Eickhoff verstärkt seit März 2015 das Investment-Management-Team von Flossbach von Storch als Aktienanalyst und ist neben seiner Funktion als Head of Research für den Industriegütersektor verantwortlich.

Seinen beruflichen Werdegang startete Herr Eickhoff bei der Deka Investment in Frankfurt. Dort war er als Aktienanalyst für verschiedene Sektoren verantwortlich.

Andreas Eickhoff absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld, dem sich die Teilnahme am Graduiertenprogramm Bielefeld Graduate School of Economics and Management (BiGSEM) anschloss. Seine Promotion legte er am Lehrstuhl für Wirtschaftstheorie bei Herrn Prof. Dr. Bernhard Eckwert ab.

Stephan Fritz ist seit 2015 Mitglied des Multi-Asset-Teams unter der Leitung von Dr. Bert Flossbach, Gründer und Vorstand des Unternehmens. Als Portfolio Director Multi Asset leitet er das Team Kapitalmarktstrategie und Produkt-Kommunikation.

Stephan Fritz arbeitet seit 2012 bei der Flossbach von Storch AG und war als Director Fund Sales u.a. für den Aufbau des Fondsgeschäfts verantwortlich.

Seinen Beruflichen Werdegang startete Stephan Fritz 1999 im Sparkassen Sektor. Bei der Sparkasse KölnBonn und später bei der Berenberg Privatbank war er im Bereich Vermögensberatung und Vermögensverwaltung tätig.

Dozentin für volkswirtschaftliche Themen

Agnieszka Gehringer verstärkt seit April 2015 den Bereich makroökonomisches Research des Flossbach von Storch Research Institute. Ihre Forschungsexpertise umfasst Geldpolitik, internationale Wirtschaftsbeziehungen und -politik.

Von 2010 bis 2015 hat sie an der Georg-August-Universität Göttingen geforscht und gelehrt und schloss im Juli 2016 ihre Habilitation ab. Zuvor promovierte sie von 2007 bis 2010 an der Universität Turin in Economics of Complexity and Creativity. Ihr Bachelor- und Masterstudium in Economics absolvierte sie zwischen 2001 und 2007 an den Universitäten Rom („La Sapienza“) und Turin.

Agnieszka Gehringer hat in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht und ihre Forschungsergebnisse an internationalen Fachtagungen präsentiert. Neben ihrer Tätigkeit am Research Institute lehrt Agnieszka Gehringer Central Banking in a Global Economy an der Georg-August-Universität Göttingen und Macroeconomics an der Hochschule Fresenius in Köln.

Dozent für Finanzthemen

Kai Lehmann ist seit August 2014 als Senior Research Analyst am Flossbach von Storch Research Institute tätig. Der Fokus seiner Tätigkeit liegt auf Unternehmens- und Aktienmarktanalysen, wobei er sich insbesondere mit Fragestellungen der internationalen Rechnungslegung und empirischer Kapitalmarktforschung beschäftigt.

Von 2008 bis 2013 lehrte und forschte Herr Lehmann am Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung der Ruhr-Universität Bochum. Während dieser Zeit war er unter anderem als Dozent für die European School of Management and Technology (ESMT) und die EBZ Business School tätig. Zudem lehrte er als Gastdozent an der Tongji-Universität in Shanghai. Zuvor studierte Kai Lehmann Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum.

Neben seiner Tätigkeit am Research Institute ist Kai Lehmann seit 2016 als Dozent für Rechnungslegungsthemen an der Technischen Hochschule zu Köln tätig.

Norbert Friedrich Tofall ist seit 2014 Senior Research Analyst des Flossbach von Storch Research Institute im Bereich makroökonomische Analyse mit der Ausrichtung „Economics, Politics and Philosophy“. Er beschäftigt sich seit Jahren mit Privat- und Kryptowährungen und hatte bereits kurz nach der Finanzkrise im Juni 2009 zusammen mit Thorsten Polleit, Michael von Prollius und Frank Schäffler in dem FAZ-Beitrag „Überwindung der Krise durch gutes Geld“ den Privatwährungsansatz von Friedrich August von Hayek zurück in die öffentliche Debatte getragen.

Norbert F. Tofall war von 2008 bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler. Von 2004 bis 2011 war er Lehrbeauftragter für die Vorlesung „Recht und Freiheit in Europa“ der Europa Universität Viadrina Frankfurt/Oder im Studiengang „Master in International Management“. Norbert Tofall ist Mitglied im Expertenpool der Bundesregierung für internationale Friedenseinsätze und hat als internationaler Wahlbeobachter an verschiedenen OSZE-Wahlbeobachtungen teilgenommen. Er studierte Betriebswirtschaftslehre und Philosophie an den Universitäten Paderborn und Tübingen.

Seit 2002 ist Norbert Tofall Mitglied der Hayek-Gesellschaft und seit 2015 Stiftungsrat der Hayek-Stiftung. Er ist Initiator und Gründungsmitglied des katholischen Lord Acton Kreises. Von 2015 bis 2017 war er Vizepräsident des Austrian Institute of Economics and Social Philosophy in Wien.

Philipp Vorndran ist seit 2009 Kapitalmarktstratege bei Flossbach von Storch, wo er als Aufsichtsrat bereits von 2005 bis 2009 tätig war.

Philipp Vorndran hat von 1997 bis 2008 bei der Credit Suisse Group gearbeitet. Unter anderem war er globaler Chefstratege im Asset Management sowie von 2004 bis 2006 Chief Executive Officer (CEO) der Credit Suisse Asset Management GmbH in Deutschland.

Seinen beruflichen Werdegang startete Philipp Vorndran bei der Bank Julius Bär in Frankfurt und Zürich. Dort leitete er von 1992 bis 1996 unter anderem den Bereich Derivative von Julius Bär Asset Management.

Philipp Vorndran absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg und war dort mehrere Jahre lang wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Ekkehard Wenger.